Kuchen & Torten

Rote-Grütze-Donauwelle

Zutaten

300 g weiche Butter oder Margarine
350 g Zucker
5 Eier (Größe M)
300 g Mehl
3 TL Backpulver
100 ml Milch
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
1 Päckchen Rote Grütze-Pulver “Himbeergeschmack” 500 g Rote Grütze
8 Blatt Gelatine
1 kg Magerquark
Saft von 1 Zitrone
400 g Schlagsahne
Schokoraspel zum Bestreuen
Fett und Mehl für die Form
evtl. Alufolie

 

Zubereitung

1.
Fett und 250 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit 50 ml Milch und Zitronenschale unter den Teig rühren. Hälfte des Teiges auf die gefettete, mit Mehl ausgestreute Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) streichen. Rote Grütze Pulver mit 50 ml Milch glatt rühren. Unter die andere Hälfte rühren und auf den hellen Teig streichen. 350 g Grütze in Klecksen auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 25 Minuten backen. Kuchen aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen
2.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Quark mit Saft und 100 g Zucker glatt rühren. Gelatine ausdrücken, vorsichtig auflösen. Etwas Quarkcreme unter die Gelatine rühren, dann alles unter den restlichen Quark rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Kuchenplatte einmal teilen und um jeden Kuchen einen Backrahmen oder Alufolienrahmen stellen.

Creme auf die Kuchen verteilen, glatt streichen und mit einem Tortenkamm ein Wellenmuster daraufziehen. Ca. 4 Stunden kalt stellen.

3.
Kuchen mit einem in heißes Wasser getauchten Messer in Stücke schneiden. 150 g Rote Grütze in Klecksen auf den Stücken verteilen. Mit Schokoraspel bestreuen.
4.
Wartezeit ca. 6 Minuten

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button