Kuchen & Torten

Oreo-Kuchen: Schokokeks trifft Käsekuchen

Zutaten (8 Stücke)

40 g Butter,
1 Packung (176 g) Kakaokekse mit Cremefüllung,
 350 g Magerquark,
200 g Schmand,
abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone,
2 1/2 EL Puddingpulver ‘Vanille-Geschmack’ (zum Kochen),
1 Päckchen Vanillin-Zucker,
50 g Zucker,

 

100 g Zartbitter-Schokolade,
100 g Schlagsahne,
75 g weiße Schokolade,
Öl für die Form,
Zahnstocher

Zubereitung

1. Butter in einem kleinen Topf schmelzen. 3 Kekse in grobe Stücke hacken, beiseitestellen. Restliche Kekse im Universalzerkleinerer feinbröselig hacken. Brösel mit der Butter vermengen. Boden einer Springform (20 cm Ø) leicht mit Öl einstreichen. Ca. 2/3 der Bröselmasse darauf zu einem glatten Boden drücken.
2. Quark, Schmand und Zitronenschale verrühren. Puddingpulver, Vanillin-Zucker und Zucker vermischen, unter den Quark rühren. Die Hälfte der Quarkmasse auf den Bröselboden geben und glatt streichen. Restlichen Bröselteig darauf verteilen. Übrige Quarkmasse daraufgeben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca.

1 Stunde backen, herausnehmen und auf einem Kuchengitter ca. 2 Stunden auskühlen lassen.

 

3. Dunkle Schokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. 70 g Sahne dazugießen und glatt rühren, etwas abkühlen lassen. Mit der weißen Schokolade und 30 g Sahne genauso verfahren. Käsekuchen mit der dunklen Glasur überziehen. Weiße Glasur grob darauf verteilen, mit einem Zahnstocher marmorieren. Rand mit Keksstückchen verzieren und Kuchen ca. 30 Minuten kalt stellen.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button