Einfache Rezepte

Ein Teig – sechs Plätzchensorten

Zutaten

Für den Grundteig:
1,2 kg Mehl
480 g Butter
450 g Zucker
8 Päckchen Vanillinzucker
6 Eier
1 Messerspitze Salz
65 ml Sahne
10 g Hirschhornsalz
Kaffeeplätzchen:
1 Teelöffel löslicher Pulverkaffee
Kaffeebohnen
Kokosplätzchen:
75 g Kokosflocken
Cornflakesplätzchen:
3 Esslöffel Cornflakes
50 g Rosinen
Schoko-Sesam-Plätzchen:
10 g Backkakao
50 g geriebene Schokolade
50 g gemahlene Haselnüsse
6 bis 8 Esslöffel Sesam
Schoko-Aprikosen-Plätzchen:
1/2 Teelöffel Zimt
10 g Backkakao
Aprikosenkonfitüre

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel sieben. In einer anderen Schüssel Butter und Zucker schaumig rühren.
Vanillinzucker, Eier und Salz zugeben. 3/4 des Mehls und Sahne abwechselnd esslöffelweise unterarbeiten.
Hirschhornsalz in 3 Esslöffeln Wasser auflösen und mit restlichem Mehl zugeben.

Den Backofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze oder 175 °C Umluft vorheizen und die Plätzchen 10 bis 12 Minuten backen.

Vanilleplätzchen (24 Stück):
400 g Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in Tuffs auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen.

Kaffeeplätzchen (28 Stück):
Pulverkaffee in wenig heißem Wasser auflösen. Den Kaffee unter 400 g Teig ziehen und mit einem Spritzbeutel Ringe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Jedes Plätzchen mit einer Kaffeebohne belegen.

Kokosplätzchen (35 Stück):
Kokosflocken unter 400 g Teig kneten, Rollen formen und diese in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Daraus Kugeln drehen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

Cornflakesplätzchen (35 Stück):
Rosinen und Cornflakes mischen, unter den Teig kneten, eine Rolle ­formen, Scheiben abschneiden und Kugeln formen.

Schoko-Sesam-Plätzchen (32 Stück):
400 g Teig mit Kakao, Schokolade und Nüssen mischen und Kugeln formen. In Sesam wenden.

Schoko-Aprikosen-Plätzchen (35 Stück):
Unter den Rest des Teigs Zimt und Kakao kneten. Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mit dem Stiel eines Holzkochlöffels eine Vertiefung in die Mitte drücken. Aprikosenkonfitüre glatt rühren und vorsichtig hineingeben.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button